Sonnenstadt Lienz Terrassen „Osttirol de luxe“ – ausgesuchte Kulinarik aus der Region

Rund um 4 wunderschöne Lienz-Pavillons wird der gesamte Hauptplatz zur Sonnenterrasse, zur Chill-Zone. Ein außergewöhnlicher Mix unterschiedlichster Getränke und ausgefallener Speisen von Osttirols Haubenköchen entwickelt eine Anziehungskraft, dass man am liebsten jeden Nachmittag des Winters hier verbringen möchte. TIP: Die "Saletl", die kleinsten Restaurants der Welt.

Sechs Wochen lang verwandeln Osttirols Spitzenköche, prämiert mit 16 Hauben, 17 Gabeln und 15 Sternen, den Lienzer Hauptplatz in ein Paradies für Genießer. Unterstützung erhalten sie heuer von einem TV-Star und einem Küchenvirtuosen aus Südtirol. Gekocht wird „live“ vor Ort. Im Feber und März 2021 verwandelt sich der Lienzer Hauptplatz wieder zur absoluten „Gourmet-Plaza“. In diesem Zeitraum verwöhnen Osttirols preisgekrönte Küchenvirtuosen alle Feinschmecker mit ihren Gaumenfreuden. Dass die Dichte an heimischen Spitzenköchen im Bezirk, gemessen an der Fläche, höher ist als in vielen Metropolen dieser Welt, beweist ein Blick auf die Liste der Preise, mit denen sie prämiert wurden. 16 Hauben, 17 Gabeln und 15 Sterne gehen auf das Konto der heimischen Köche, die bei „Osttirol de luxe“ den Lienzer Hauptplatz zum geballten Genusszentrum der Region machen.

Die kleinsten Restaurants der Welt
Essen, oder vielmehr genießen kann man die kulinarischen Meisterwerke im kleinsten Restaurant Osttirols, dem „Salettl“. Eine Reservierung für das beliebte Mini-Restaurant ist notwendig, da es jeweils für maximal 4 Personen ausgelegt ist - Telefonnummer 0677-6300 3010. Doch nicht nur in einem der „Salettln“ kommt man in den Genuss von Gaumenfreuden, auch sonst kann man die Geschmacksnerven verwöhnen. Beispielsweise mit `Tapas Alpin´, bei denen man eine kulinarische Gourmetreise durch den Bezirk unternehmen kann. Zudem wird auf Roland Kleinlerchers Winter-Terrasse vom „Cafe Petrocelli’s“ ein Wintergericht der Spitzenköche angeboten. Beim beliebten Gastronom mit langjähriger Auslandserfahrung kann man sich auch ohne Reservierung kulinarisch verwöhnen lassen und „Osttirol de luxe“ erleben.

Öffnungszeiten:

Feber bis März 2021

Montag bis Freitag von 12.00 bis 20.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr

Die teilnehmenden Spitzengastronomiebetriebe aus der Region und deren Köchinnen und Köche:

Gasthof Tirolerhof – Hans-Peter Sander 
Restaurant Saluti – Ernst Moser 
Gannerhof – Josef Mühlmann 
Restaurant Tilia Toblach – Chris Oberhammer 
Strasserwirt – Werner Gander 
Hotel Pfleger – Thomas Mascher 
Sushi and More – Andreas Leitner 
Braugasthof Glocknerblick – Theresa Rogl 
Ernst Muhr – Miet- und Event-Koch 
Restaurant Himmelblau – Monika Schett
Hotel Taurerwirt – Susanne Stadler
Hotel Rauter – Michael Rainer 
Hotel Outside – Verena Ganzer 
Genießerhotel Die Forelle Weißensee – Hannes Müller 
Restaurant Vincena – Lukas Gröfler 

Partner beim Projekt „Osttirol de luxe“ – Gourmet-Pavillons:

Johannes Egger
Cafe Petrocelli’s
Kaffeerösterei Mocafé
Schwarzer Edelbrände
Almsennerei Tauer
City Café Konditorei Glanzl

 

Ernst Moser

Restaurant Saluti, Matrei

3 Hauben Gault & Millau mit 15 Punkten, 89 Punkte 2 Gabeln Falstaff,
79 Punkte A la Carte 3 Sterne

Ein Tennisstüberl, das mit zwei Hauben im Gault Millau in höchste Gourmetregionen vorstößt - ungewöhnlich, aber auf jeden Fall zu empfehlen. Das Saluti in Matrei ist einerseits eine gute Pizzeria mit ganz normalen Preisen. Aber Ernst Moser, der unter anderem im Palais Schwarzenberg gekocht hat, und bei Karl „Billa“ Wlaschek Privatkoch war, sorgt mit regionalen, asiatischen und mediterranen Gerichten für ein kulinarisches Feuerwerk.
Live Cooking am: Dienstag, 11. Feber, Dienstag, 25 Feber und Dienstag, 17. März 2020.


www.saluti-matrei.com

 

Thomas Mascher

Vital Landhotel Pfleger

2 Hauben Gault & Millau mit 14,5 Punkten, 80 Punkte 1 Gabel Falstaff,
64 Punkte A la Carte 1 Stern

An einem überaus reizvollen und sonnigen Platz in Anras, an der Pustertaler Höhenstraße, liegt das Vital Landhotel Pfleger. Mit einer Haube ausgezeichnete Gourmetküche und Tiroler Wirtshauskultur treffen hier gekonnt aufeinander. Gekocht wird regional mit einem Hauch von Italien. Die ansprechende Weinkarte mit österreichischem Schwerpunkt bietet auch eine gute Auswahl an offenen Weinen. Einen faszinierenden Blick auf die Kulisse der Lienzer Dolomiten und die Karnischen Alpen genießt man von der südseitig gelegenen Panoramaterrasse.
Live Cooking am: Mittwoch, den 19. Feber, Dienstag, 03. März und Montag, den 09. März 2020.


www.hotel-pfleger.at

 

 

Josef Mühlmann

Gannerhof, Innervillgraten

3 Hauben Gault & Millau mit 15 Punkten, 90 Punkte 3 Gabeln Falstaff,
82 Punkte A la Carte Trophee, Gourmet 2017, Österreichische Küche 3 Sterne

Der Gannerhof 1719

Familie Mühlmann

Live Cooking am: Freitag, den 14. Feber und Donnerstag, den 20. Feber 2020

www.gannerhof.at

 

 

Werner Gander

Strasserwirt, Strassen

2 Hauben Gault & Millau mit 13 Punkten, 86 Punkte 2 Gabeln Falstaff,
67 Punkte A la Carte 1 Stern

Der Strasserwirt ist Gastfreundschaft pur. In liebevoll restaurierten Stuben und Gewölben tauscht man in Osttirols Vergangenheit ein, Küchenchef Werner Gander bezeichnet Kochen als seine große Leidenschaft. Seine Kreationen sind einfach, schlicht und werden mit natürlichen Lebensmitteln, deren Ursprung nachvollziehbar ist, zubereitet. Bevorzugt werden dabei Kräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten verwendet. Küche und Ambiente gehen eine Symbiose ein, die in dieser Qualität Seltenheitswert besitzt.
Live Cooking am: Dienstag, den 18. Feber, und Mittwoch, den 04. März 2020.

www.strasserwirt.com

 

Hans-Peter Sander

Tirolerhof, Dölsach

2 Hauben Gault & Millau mit 15 Punkten, 87 Punkte 2 Gabeln Falstaff,
73 Punkte A la Carte 2 Sterne

Hans-Peter Sander war, bevor er den Tirolerhof in Dölsach übernahm, lange Jahre Küchenchef in namhaften Betrieben. Seine gehobene leichte Küche, sein experimentierfreudiger kreativer Kochstil und das Qualitätsdenken passen sich harmonisch den Gegebenheiten und Produkten der Region an. Chefin Waltraud verwöhnt mit einer erlesenen österreichischen Weinkarte und Dölsacher Edelbränden. Die besondere Spezialität des Hauses ist der „Schmankerlteller“ – eine raffinierte dreistöckige Dessertvariation.
Live Cooking am: Montag, den 10. Feber, und Montag, den 16. März 2020.
www.tirolerhof.or.at

Monika Schett

Restaurant Himmeblau

Lienz

Live Cooking am: Montag, 02. März 2020

 

 

 

Ernst Muhr

Eventkoch, Sillian

1 Gabel Falstaff, a la carte 1 Stern

Live Cooking am: Samstag, den 29. Feber, und Samstag, den 07. März 2020

 

 

Chris Oberhammer

 Restaurant Tilia - Toblach

1 Michelin Stern, 3 Hauben Gault & Millau

https://tilia.bz/

Live Cooking am: Montag, den 17. Feber, und Montag, den 24. Feber 2020

 

Theresa Rogl

Gasthof Glocknerblick -

Kals a. Grossglockner

3. Platz Weltmeisterschaft der Jungköche

Live Cooking am: Freitag, den 28. Feber 2020

 

 

Verena Ganzer

 Hotel Outside - Matrei i. O.

2 Gabeln Falstaff, A la Carte 4 Sterne

https://www.hotel-outside.com/

Live Cooking am: Dienstag, den 10. März 2020

 

Susanne Stadler

Hotel Taurerwirt -

Kals a. Grossglockner

Live Cooking am: Donnerstag, den 05. März, und Donnerstag, den 19. März 2020.

 

 

Hannes Müller

Hotel Forelle - Weißensee

4 Hauben Gault & Millau, 2 Gabeln Falstaff, A la Carte 2 Sterne

Live Cooking am: Donnerstag, den 12. März 2020

Michael Rainer

Hotel Rauter, Matrei

2 Hauben, 14 Punkte - Toque d`Honneur Gault & Millau
1983 bis 2020 en Suite mit Hauben ausgezeichnet.
89 Punkte 2 Gabeln Falstaff, 78 Punkte A la Carte 2 Sterne

Im Zentrum von Matrei in Osttirol bietet das Restaurant Rauterstube im Hotel Rauter kultivierte Tiroler Gastlichkeit. Die Küche ist das Reich von Michael Rainer. Seine kreative Küche genügt in ihrer Vielfalt und ihrem Einfallsreichtum auch verwöhnten Ansprüchen und steht seit über 30 Jahren unter der Haube von Gault Millau. Die Kunst der Küche reicht von Osttiroler Klassikern bis zu raffinierten Kreationen.
Live Cooking am: Freitag, den 06. März 2020.

www.hotel-rauter.at